Dr. Thilo Rohlfs in Lübeck

Am 16. Februar 2022 besuchte auf Einladung der Lübecker Kandidaten für den Landtag, Thomas-Markus Leber und Hendrik Garken, der FDP-Bürgerschaftsfraktion und der neugegründeten Liberalen Hochschulgruppe Lübeck der Kandidat für den Landtag und Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, Herr Dr. Thilo Rohlfs, Lübeck.


Ziel seines Besuchs an der Universität zu Lübeck, dem aus der Universität hervorgegangen Start up PerFood, der Hans Lehmann KG und der Kaufmannschaft zu Lübeck war es, in engem Dialog den Erwartungen des Wissenschafts- und Innovationsstandortes Lübeck im Wahlprogramm der Liberalen Schleswig-Holstein Gestaltungskraft und Ausdruck zu geben.

 

Dr. Rohlfs zeigte sich beeindruckt von dem Miteinander von Forschung, Gründerkultur und gewachsenem Mittelstand. „Eine vorausschauende Wirtschaftspolitik sichert den Wohlstand der Bürger im Land und schafft die richtigen Rahmenbedingungen für Wirtschaftswachstum. Der Wissenschaft und Mittelstand sind und bleiben das Rückgrat unserer Wirtschaft und damit Motor für Wohlstand, Innovation und Arbeitsplätze. Wir wollen durch politische Rahmenbedingungen auch künftig dazu beitragen, dass sich die Wirtschaftsstruktur in Schleswig-Holstein weiter positiv entwickelt. Wir wollen unseren Mittelstand und Lübeck als Wissenschafts- und Innovationsstandort weiter stärken“, so Dr. Rohlfs.  

 

Thomas-Markus Leber unterstrich dabei wie schon als verkehrs- und baupolitischer Sprecher der Bürgerschaftsfraktion die Notwendigkeit für eine nachhaltige und zukunftsgerichtete Entwicklung der Stadt und des Innovationsstandortes. "Innovative Ideen brauchen Chancen und Räume, um zu Arbeitsplätzen und Wertschöpfung von Morgen zu werden."

 

Der Vorsitzende der neugegründeten Liberalen Hochschulgruppe, Hendrik Garken, machte deutlich: „Lübeck steht mit seinen Wissenschaftseinrichtungen und seinen Unternehmen für eine Kultur des Innovationsgeistes und der Risikobereitschaft. Wissenschaft und aufstrebende Startups brauchen Freiräume für Kreativität. Wir wollen den Gründergeist in Lübeck voranbringen, durch Vernetzung von Start-ups, forschungsintensive Spin-offs und innovative Mittelständler. Dazu muss der der Transferkanal aus der Wissenschaft in die Wirtschaft konsequent weiterentwickelt werden“, so der Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppe.