Ordnungsamt unterstützt Verkehrsüberwachung

„Die FDP begrüßt die Verkehrskontrollen in der Altstadt durch den städtischen Ordnungsdienst. Die Einhaltung der nicht von allen geliebten Verkehrsbeschränkungen sind für mehr Sicherheit und im Interesse des Klimaschutzes erforderlich und gut“ erklärt Rolf Müller, FDP-Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung.

„Alle Beschränkungen wurden nach längerer Abwägung durch die Verkehrsbehörden genehmigt. Würde die Einhaltung nicht kontrolliert, wären sie nicht sinnvoll.

Die Polizei kann die Aufgaben der Verkehrsüberwachung nicht immer und überall leisten. In den letzten Monaten wurden deshalb die Ordnungskräfte der Hansestadt Lübeck unter Einbeziehung der Polizei für die Überwachung des fließenden Verkehrs ausgebildet und ihr Einsatz von der Landesbehörde genehmigt.

Es wäre gut gewesen, wenn das Ordnungsamt rechtzeitig über die Zulässigkeit der Überwachung des fließenden Verkehrs durch den städtischen Ordnungsdienst informiert hätte.

Verwirrung, verbale Ausfälle und Tätlichkeiten gegen Ordnungskräfte hätten vermieden werden können“, so Müller.