Lübecker FDP erneuert die Forderung nach einem Drogenkonsumraum

Nachdem die Kieler Ratsversammlung die Einrichtung eines Drogenkonsumraums beschlossen hat, erneuert die Lübecker FDP-Fraktion ihre Forderung, ebenso in Lübeck diesen Schritt zu gehen.

Der sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Axel Walter, äußert sich dazu wie folgt:

 

„Mit dieser Maßnahme kann endlich den schwer suchtkranken Lübeckern eine Perspektive geboten werden, außerhalb der kriminellen Beschaffungswege und unter medizinischer Aufsicht an das Hilfesystem angebunden zu werden. Nachdem der offene Drogenhandel am Krähenteich endlich konsequent eingestellt werden konnte, wurde es leider versäumt, den Suchtkranken eine Perspektive zu geben. Dringender denn je ist der Bedarf auch in Lübeck. Die FDP wird bei der nächsten Sitzung des Sozialausschusses einen Antrag stellen, auch in Lübeck alle Möglichkeiten zu prüfen, einen solchen sicheren Raum zu ermöglichen.“