Warten auf Godot

Seit März 2019 befindet sich der FDP-Antrag zur Entwicklung eines zukunftsfähigen Konzeptes für Lübecks Wochenmärkte im Gremienlauf. Im Wirtschaftsausschuss wurde er seitdem immer wieder vertagt, da man dort noch immer auf ein lange vor dem o.g. Zeitpunkt in Auftrag gegebenes Konzept der Verwaltung wartet.

 

„Wie lange sollen wir noch warten?“, fragt Heike Stegemann, wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion und Kandidatin für die kommende Bundestagswahl.

„Für uns ist es unverständlich, dass nun die Standgebühren erhöht werden sollen, ohne ein vorliegendes tragfähiges Konzept für Lübecks Wochenmärkte. In unserem Antrag vom März 2019 haben wir bereits verschiedene Vorschläge unterbreitet, über die längst hätte abgestimmt werden können. Außerdem haben wir viele weitere Ideen für Lübecks Märkte, die wir demnächst in den Gremien zur Prüfung stellen. So sind wir z.B. der Meinung, dass man nicht alle Wochenmärkte über einen Kamm scheren sollte. Gerade der Wochenmarkt auf Lübecks Innenstadt-Marktplatz verfügt auch über ein großes touristisches Potenzial, dass Lübeck unbedingt stärker nutzen sollte.

Die FDP-Fraktion Lübeck bekennt sich zu den Wochenmärkten und wird sich für deren Erhalt sowie deren Attraktivitätssteigerung weiter einsetzen“, so Stegemann.