Mängelmelde-App wird Baustein der Digitalen Strategie

Zur Bürgerschaftssitzung am 27. September 2018 brachte die FDP-Fraktion Lübeck einen Antrag zur Einrichtung einer „Mängelmelder-App“ ein, über die man Schäden direkt an die Hansestadt Lübeck melden kann.

„Wir freuen uns, dass unser Antrag breite Zustimmung gefunden hat und mit der Mängelmelde-App ein weiterer Baustein zur Digitalen Strategie der Hansestadt Lübeck hinzukommt“, erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Rathcke.

„Missstände können damit sofort durch den Bürger dokumentiert werden. Gleichzeitig erfährt die Verwaltung schnellstmöglich von defekter Straßenbeleuchtung, beschädigten Spielgeräten, ungesicherten Straßenschäden oder illegal abgeladenem Abfall“, so Rathcke.

Durch die Einrichtung der App entstehen nur marginale Kosten. Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich die Hansestadt Lübeck einer bereits bestehenden Mängelmelder-Plattform anschließt.

„Durch eine entsprechende App sehen wir auch Einsparpotenzial. Die Hansestadt Lübeck hat deutlich weniger Kontrollarbeit und die gesamte Stadt wird sicherer, schöner, effizienter und digitaler werden“, so Rathcke abschließend.