Unterflurcontainer

Die Altglas- und Papiercontainer am Ortseingang in Lübeck-Groß Steinrade wurden gut angenommen. Da der Aufstellort aber ein wenig abseits lag, wurden wilde Müllablagerungen immer wieder zum Ärgernis, bis die Hansestadt Lübeck die Container auf Grund von Beschwerden der Anwohner schließlich entfernte. Zufrieden war mit dieser Lösung jedoch niemand. „Auf Bestreben der FDP-Fraktion bekommt der Lübecker Stadtbezirk Groß Steinrade nun neue Unterflurcontainer“, erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Rathcke.

„Durch mehrere Neubaugebiete ist die Einwohnerzahl von Groß Steinrade in der jüngsten Vergangenheit stark angewachsen. Der Bedarf nach Containern für wiederverwertbare Materialien wie Glas und Papier ist vorhanden. Eine erneute stoffliche Nutzung der Materialien ist umweltverträglich und kann viel Energie und viele Rohstoffe einsparen. Wir möchten den Bürgern von Groß Steinrade die von ihnen gewünschte Möglichkeit geben, ihren Beitrag zum Umweltschutz vor Ort zu leisten, ohne dass sie mit ihrem Altglas oder Altpapier weite Wege zurücklegen müssen“, so Rathcke. „Durch die neuen Unterflurbehälter sollten wilde Müllablagerungen künftig der Vergangenheit angehören.“ Die Behälter befinden sich zurzeit in der Fertigung. Bei guten Witterungsverhältnissen wären die Tiefbauarbeiten im April 2018 möglich. Wenn alles planmäßig verläuft, könnten die neuen Unterflurcontainer ab Ende April 2018 zur Nutzung bereitstehen.