2. Lübecker Sucht-Gespräch

Seit dem Jahr 2016 veranstaltet die Lübecker Koordination für Suchtfragen (LKS e.V.) einmal im Jahr das "Lübecker Suchtgespräch". In diesem Jahr ging es um das Thema "Sucht im öffentlichen Raum". Ziel dieser Gespräche ist es, spezielle Themen der Hansestadt Lübeck mit Politik und Interessierten zu diskutieren und Lösungsansätze zu entwickeln, um bestimmte Situationen zu verbessern. Hierbei war festzustellen, dass es bei den Suchterkrankungen gerade bei Kindern und Jugendlichen einen enormen Anstieg gab.

Dabei handelt es sich sowohl um Alkoholsucht als auch Internet- und vor allem zunehmend die Glücksspielsucht. Suchtkrankheiten sind kein Problem, dass sich nur auf sozial benachteiligte Menschen beschränkt. Abhängigkeit tritt in allen Gesellschaftsschichten auf. Es ist wichtig, in Zusammenarbeit mit der LKS e.V. und dem Gesundheitsamt weiterhin Grundlagenforschung im Bereich der Suchterkrankungen zu betreiben, mit dem Ziel das "Suchtrisiko" zu mindern und die Präventionsarbeit zu stärken und auszubauen.