Leuchtturm Kulturbühne erhalten

Mit Bedauern nimmt die FDP die Entscheidung von Wolfgang Hovestädt zur Kenntnis mit der Kulturbühne den Spielort Travemünde verlassen zu wollen. Die Kulturbühne steht für ein herausragendes bürgerschaftliches Engagement. Dem Team um Herrn Hovestädt kann man zur Erfolgsstory der vergangenen Jahre nur gratulieren. Mit ihrem Angebot prägt die Kulturbühne in besonderer Weise auch die Identität Travemündes.

 

 

Kunst und Kultur sind die gesellschaftlichen Grundlagen für die Verständigung untereinander und die Quelle von Identität und Kreativität. Sie spiegeln den Zustand einer Gesellschaft und treiben deren Entwicklung voran.

Die Liberalen wünschen sich daher, dass vor etwaigen Schuldzuweisungen über die Zukunft der Kulturbühne in einer sachlichen Form diskutiert wird. Alle Organisationen und Institutionen sind aufgefordert an einer Lösung mitzuwirken. So könnte beispielsweise auch der Ortsrat die Initiative ergreifen und vermittelnd agieren. Es gilt, aus der Bürgergesellschaft heraus dauerhafte Strukturen und verlässliche Partnerschaften aufzubauen und zu gewährleisten.