Ziemlich beste Feinde

Es ist schon beschämend, wie sich CDU und SPD verhalten um vordergründig Lübeck gemeinsam voranzubringen und in Wahrheit doch nur um Senatorenposten feilschen. Mit unglaublicher Dreistigkeit sollen ganze Verwaltungsbereiche neu geordnet werden, nur damit zwei oder drei Personen künftig Senator werden können. Lange vergessen ist die Absicht der CDU, die qualifiziertesten und fähigsten Mitarbeiter für die Lübecker Verwaltung zu finden. Bei der SPD wiederum gilt Machterhalt um jeden Preis seit jeher als oberstes Gebot.

 

Sollten die beiden Parteien zusammenkommen, so ist die Stellenausschreibung reine Makulatur. Das Geld kann sich Lübeck sparen und mögliche Bewerber werden nicht ge- und enttäuscht; denn das Ergebnis steht ja im Vorwege fest. Die Folge wäre, dass bundesweit Lübeck wieder als Klüngelhaufen wahrgenommen wird. Leider zu Recht, denn in Lübeck wird ein Zusammenschluss von SPD und CDU nicht die erhofften Erwartungen erfüllen; zu verschieden sind die Ansätze und Interessen der beiden großen Parteien.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0